Kulturreport

Kultur gemischt
Bühne
Kino
Musik
Literatur
Ausstellungen
Fernsehen

Shopping

Filmplakate
Musikposter
Starposter
DVDs
Videos
Soundtracks
Lomographie
Sterntaufe
3D-Bilder
Books

Impressum

© 2024 by
VADIAN.NET

Kulturnews für Ihre eigene Website

Knister, knister.

 
.info/.ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!


www.78rpm-schallplatten.info, www.digitalisierung.info, www.weitergabe.info, www.internet.info

Mittwoch, 16. August 2023 / 22:11:55

Internet Archive wegen Digitalisierung und Weitergabe von 78rpm-Schallplatten verklagt

Das gemeinnützige Internet Archive wurde von sechs grossen Musiklabels verklagt, weil es Aufnahmen von 78rpm-Schallplatten, die bis etwa in die 1950er Jahre produziert wurden, digitalisiert und weitergegeben hat.

Die Klage wurde von UMG Recordings, Capitol Records, Concord Bicycle Assets, Sony Music Entertainment und Arista Music bei einem US-Bezirksgericht in New York eingereicht. Die Kläger behaupten, dass das Internet Archive ihre Urheberrechte verletzt, indem es über 2.700 Aufnahmen aus der Zeit vor 1972 über das Great 78 Project zugänglich macht.

Das Internet Archive, bzw. The Great 78 Project, macht dagegen geltend, es leiste einen wertvollen Dienst, indem es diese seltenen Aufnahmen aufbewahre und für Forscher und die Öffentlichkeit zugänglich mache. Die Organisation argumentiert, dass die Aufnahmen nicht in Gefahr sind, verloren zu gehen oder zerstört zu werden, da sie auch bei anderen Diensten zum Streaming oder Herunterladen zur Verfügung stehen.

Während es sich bei den lizenzierten digitalen Kopien der Dienste in der Regel um aufbereitete Versionen der Musikstücke handelt, versichert das Internet Archive, dass die digitalisierten Werke, die es veröffentlicht, die «oft sehr auffälligen Oberflächengeräusche und Unvollkommenheiten» behalten haben.

Die Musiklabels hingegen behaupten, das Internet Archive betreibe «Massendiebstahl», indem es die Aufnahmen ohne Genehmigung zur Verfügung stelle. Sie fordern Schadensersatz in Höhe von 150.000 Dollar für jedes verletzte Werk, was sich auf 375 Mio. Dollar belaufen könnte.

Der Fall wird wahrscheinlich von Bibliotheken, Archiven und anderen Organisationen, die kulturelles Material sammeln und weitergeben, aufmerksam verfolgt werden. Der Ausgang des Verfahrens könnte erhebliche Auswirkungen auf die Fähigkeit dieser Organisationen haben, urheberrechtlich geschütztes Material der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Neben dem Rechtsstreit hat die Auseinandersetzung zwischen dem Internet Archive und den Musiklabels auch eine Debatte über die Zukunft des Urheberrechts entfacht. Einige argumentieren, dass das Gesetz aktualisiert werden sollte, um eine grössere Flexibilität bei der Nutzung von urheberrechtlich geschütztem Material für Bildungs- und Forschungszwecke zu ermöglichen. Andere argumentieren, dass das Gesetz streng durchgesetzt werden sollte, um die Rechte der Urheberrechtsinhaber zu schützen.

Der Fall befindet sich noch im Anfangsstadium, und es ist noch nicht klar, wie er gelöst werden wird. Der Streit ist jedoch ein Zeichen für die wachsenden Spannungen zwischen der Urheberrechtsindustrie und Organisationen, die der Öffentlichkeit kulturelle Materialien besser zugänglich machen wollen.

fest (Quelle: pd)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  •  
    Kultur
    Dan Flavin: Widmungen aus Licht [ weiter ]
    Die Kunst der Inszenierung: Wie Sie Ihre Food-Fotografien zum Leben erwecken [ weiter ]
    Sommerausstellung in der Fondation Beyeler [ weiter ]

    .info Domain
    Jetzt registieren! www.firma.info oder www.produkt.info [ weiter ]


     
    kulturreport.ch ist ein Projekt der VADIAN.NET AG. Die Meldungen stammen von news.ch, der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und weiteren Presseagenturen. Diese Nachrichten-Artikel sind nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung der Daten in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet. Wir liefern auf Anfrage auch vollautomatisiert Kultur-News an Ihre eigene Website. kulturreport.ch (c) copyright 2024 by VADIAN.NET AG