Kulturreport

Kultur gemischt
Bühne
Kino
Musik
Literatur
Ausstellungen
Fernsehen

Shopping

Filmplakate
Musikposter
Starposter
DVDs
Videos
Soundtracks
Lomographie
Sterntaufe
3D-Bilder
Books

Impressum

© 2022 by
VADIAN.NET

Kulturnews für Ihre eigene Website

Yoko Ono, Cutpiece, 1965.

 
.info/.ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!


www.clouds.info, www.moves.info, www.speed.info, www.yoko.info

Montag, 11. April 2022 / 23:10:13

Yoko Ono: This room moves at the same speed as the clouds

Yoko Onos Performances und Aktionen der 1960er- und 1970er-Jahre haben Kultstatus erreicht. Im Kunsthaus Zürich werden einige davon reinszeniert und und bis zum 29.05.2022 ausgestellt. Die Künstlerin ist an der Konzeption der Ausstellung persönlich beteiligt.

Yoko Ono hat sich seit Beginn ihrer Karriere mit wichtigen gesellschaftspolitischen Themen auseinandergesetzt, die auch heute noch von grosser Relevanz sind. Sie engagiert sich seit jeher für den Frieden auf der Welt und setzt sich für feministische Anliegen ein.

Ideen spielen dabei immer die zentrale Rolle: Mal formuliert sie diese auf spielerisch-humorvolle Weise, mal ganz radikal, dann wiederum sehr poetisch. Einige Ideen verwandelt sie in Objekte, andere lässt sie immateriell.

Dementsprechend vielfältig ist das künstlerische Werk von Yoko Ono. Es umfasst Skulpturen, Arbeiten auf Papier, Installationen, Performances, Film und Musik. Rund 60 davon hat Kunsthaus-Kuratorin Mirjam Varadinis zusammen mit Yoko Ono und ihrem langjährigen Kurator und Freund Jon Hendricks ausgewählt und zu einer Ausstellung arrangiert.

Viele Kunstwerke aus der frühen Schaffenszeit

Gezeigt wird eine Auswahl von zentralen Werken aus allen Schaffensperioden, mit einem Schwerpunkt auf dem Frühwerk. Die Präsentation ist keine klassische Retrospektive, sondern wird das über fünfzigjährige künstlerische Schaffen mit einem frischen Blick aus dem Heute neu beleben.

Besucher sollen mitmachen

Die Besucherinnen und Besucher werden auf vielfältige Weise mitinvolviert. Begleitend zur Ausstellung findet ein vielfältiges Performance-Programm, bei dem wichtige Werke von Yoko Ono reinszeniert werden. Yoko Ono ist an der Konzeption der Ausstellung persönlich beteiligt.

Begleitend zur Ausstellung und dem Performance-Programm ist eine Publikation mit Texten verschiedener Autorinnen, u.a. mit Beiträgen von RoseLee Goldberg, Catherine Morris, Dorothee Richter und Emma McCormick-Goodhart geplant.

Yoko Ono: This room moves at the same speed as the clouds
noch bis zum 29.05.2022
Kunsthaus Zürich
Heimplatz
8001 Zürich

Öffnungszeiten:
Di, Fr-So 10-18 Uhr
Mi, Do 10-20 Uhr
Mo geschlossen

Eintritt
CHF 23.-/18.- (ermässigt und Gruppen) beinhaltet den Zutritt zu allen Ausstellungen und Sammlungen.
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre.

fest (Quelle: pd)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  •  
    Kultur
    «Thomas Hoepker - DEAR MEMORIES» [ weiter ]
    Rekord an der Art Basel: Spider-Skulptur für 40 Mio. Dollar verkauft [ weiter ]
    Kunst und Wertgegenstände richtig umziehen [ weiter ]

    .info Domain
    Jetzt registieren! www.firma.info oder www.produkt.info [ weiter ]


     
    kulturreport.ch ist ein Projekt der VADIAN.NET AG. Die Meldungen stammen von news.ch, der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und weiteren Presseagenturen. Diese Nachrichten-Artikel sind nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung der Daten in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet. Wir liefern auf Anfrage auch vollautomatisiert Kultur-News an Ihre eigene Website. kulturreport.ch (c) copyright 2022 by VADIAN.NET AG