Kulturreport

Kultur gemischt
Bühne
Kino
Musik
Literatur
Ausstellungen
Fernsehen

Shopping

Filmplakate
Musikposter
Starposter
DVDs
Videos
Soundtracks
Lomographie
Sterntaufe
3D-Bilder
Books

Impressum

© 2021 by
VADIAN.NET

Kulturnews für Ihre eigene Website

Musikhören ist pure Emotion.

 
.info/.ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!


www.heartbreak.info, www.schweizer.info, www.musiker.info, www.helfen.info

Freitag, 10. September 2021 / 16:15:29

Diese Schweizer Musiker helfen uns durch jeden Heartbreak!

Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler auf den ersten Blick auch sein mögen, auf den zweiten Blick haben sie doch mehr gemeinsam als gedacht: Ihre Lyrics! Von «The Best» bis hin zu «Rosenkrieg» steht vor allem ein Thema bei ihren Songs im Mittelpunkt: die Liebe!

Doch welche Schweizer Musiker sind die absolute Schnulzenkönige und welche eher Liebesmuffel? Um dies Frage zu beantworten, hat das Online-Magazin Come Closer den Test gemacht und untersucht, wie häufig Schweizer Musiker über Liebe und Herzschmerz singen.

Zu diesem Zweck wurden Songtexte von 676 der bekanntesten Schweizer Musikerinnen und Musiker unter die Lupe genommen und gezählt, wie oft Wörter wie «Liebe», «geliebt», «allein» oder «vermissen» in ihren Liedern vorkommen. Insgesamt wurden 119 Wörter in Deutsch, Schweizerdeutsch, Englisch, Spanisch und Französisch untersucht.   

Die Ergebnisse des grossen Liebeslied-Rankings zeigen, dass gerade in der Musikszene nicht immer alles so offensichtlich ist, wie man vielleicht denkt!

Herzschmerz oder Schmetterlinge im Bauch? Für jede Situation gibt es den passenden Song

Musik begleitet uns in allen Lebenslagen. Wissenschaftler und Psychologen haben bewiesen, dass Musik unsere Emotionen und unseren Körper beeinflusst. Sie kann Erinnerungen in uns wachrufen, uns zum Lachen bringen, zum Weinen oder sogar ein Gefühl der Wut entfachen.

Besonders bei Liebeskummer flüchten wir uns gerne in die Welt der Musik und suchen nach Liedern, die unsere Stimmung untermauern. Hier ist besonders auf die Schweizer Herzschmerzmusiker Loredane, Gölä und Züri West Verlass. Sie lassen das Herzschmerzbarometer in die Höhe schnellen und zeigen in ihren Songs, dass man nicht unbedingt einen Partner braucht, um glücklich zu sein.

Love is all around us: Die Liebe hat viele Sprachen

Ob Deutsch, Französisch oder Englisch, die Schweiz ist bekannt für ihre sprachliche Vielfalt und dies spiegelt sich auch in der Musikszene wider. Das Liebeswort «Herz» wird dabei in den Texten von Schweizer Musikern sprachübergreifend besonders häufig verwendet. In englischen Songtexten sticht vor allem das Wort «love» mit durchschnittlich 4,1 Erwähnungen pro Song hervor. Im Französischen ist es das Wort «seule» mit ganzen 2,8 Erwähnungen.

Wer die geballte Power an Liebe spüren möchte, kommt an «Feel the heat» von DJ Bobo nicht vorbei. Der Song des Schweizer Künstlers ist mit 61 Liebeswörtern eine richtige Ode an das Verliebt sein und lockt mit seinen Beats gleich jeden auf den Dancefloor. Mit durchschnittlich 15,1 Liebeswörtern pro Song ist der Sänger Crimer jedoch der absolute Schnulzenkönig unter den Schweizer Musikern. Dicht dahinter liegen Damian Lynn (11,3 Wörter) und der Latin-Pop-Musiker Loco Escrito (10,9 Wörter). Das Schlusslicht bildet der Schweizer Rapper Manillio mit durchschnittlich 1,0 Liebeswörtern pro Song - ein richtiger Liebesmuffel.

Die Schweizer Musikszene zeigt: Schnulze ist schon lange keine Popangelegenheit mehr! Von Rap bis Rock zeigen Künstler wie Loredana oder Göla, wie es geht.  Aber auch wer auf die traditionellen Schmachtfetzen nicht verzichten möchte, kann auf die sanften Schlager von Beatrice Egli oder die Klassiker von Tina Turner zurückgreifen. In der Schweizer Musikküche ist definitiv für jedes gebrochene Herz etwas dabei. Hör doch mal rein!

fest (Quelle: pd)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  •  
    Kultur
    Nach der Natur - Schweizer Fotografie im 19. Jahrhundert [ weiter ]
    POMPEJI - Pracht und Tod unter dem Vulkan [ weiter ]
    «Fractured Spine - Widerstand durch Sichtbarkeit von Zensur in Journalismus & Kunst» [ weiter ]

    .info Domain
    Jetzt registieren! www.firma.info oder www.produkt.info [ weiter ]


     
    kulturreport.ch ist ein Projekt der VADIAN.NET AG. Die Meldungen stammen von news.ch, der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und weiteren Presseagenturen. Diese Nachrichten-Artikel sind nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung der Daten in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet. Wir liefern auf Anfrage auch vollautomatisiert Kultur-News an Ihre eigene Website. kulturreport.ch (c) copyright 2021 by VADIAN.NET AG